Anmeldetag-2022-3 slide01 Slider_Navigator slide02 Anmeldetag-2022-3 slide03 slide04 Slider_Navigator slide05 slide06

Im Rahmen unseres Kulturkonzeptes mit dem Namen KulturSpur am BKE präsentierten auch in diesem Schuljahr Schüler und Schülerinnen am Dienstag, 9.7., und Mittwoch, 10.7. in insgesamt vier Bühnenprogrammen (in Form von Videodokumentationen, als Liveperformances und als Livemusik) sowie in einer Ausstellung die Ergebnisse, die im Laufe dieses Schuljahres entstanden sind.

Dazu gehörten ein Rap/Graffiti-Projekt (authentische Texte aus der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und ihre musikalische bzw. künstlerische Umsetzung), ein Poetry-Slam-Workshop (auch hier authentische Texte, die vor Publikum rezitiert werden), das Projekt Kunst aus Schrott, bei dem Skulpturen aus Metall hergestellt wurden, ein Tanz-Workshop, ein Fotografie-Workshop und einiges mehr

Erneut durften wir Künstler als Kooperationspartner in der Schule begrüßen, so dass Kultur auch losgelöst von Lehrern und Unterricht erlebt werden konnte.

Außerdem hat das BKE auch in diesem Schuljahr ein „Kultur-Abo“ ausgearbeitet, das den Schülern ermöglicht, verschiedene kulturelle Veranstaltungen in der Region zu schüler-freundlichen Preisen zu besuchen. Denn nur durch das Erleben selbst kann Affinität zu Kultur auch außerschulisch wachsen.

Die Schülerinnen und Schülern, die sich auf den Weg gemacht haben, Kultur in seiner Vielfalt auszuprobieren und zu erleben, kamen und kommen aus unterschiedlichsten Bildungsgängen: Teilgenommen haben internationalen Förderschüler, die berufsvorbereitenden Bildungsgänge (AVB), die Berufsfachschulen für Sozial- und Gesundheitswesen, angehende Erzieherinnen und Erzieher, die Unterstufen des Wirtschaftsgymnasiums, Schülerinnen und Schüler aus den technischen Vollzeitbildungsgängen sowie der kaufmännische Berufsschule.

Ein ganz besonderer Dank gilt allen Unterstützern, Förderern und Kooperationspartnern, die uns als Schule maßgeblich zur Realisierung der Projekte beigetragen haben. Das sind:

  • die Kulturbeauftragten der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW , Brigitte Schorn und Gisela Wibbing, die uns sowohl bei der Planung und Implementierung als auch bei der Vermittlung der Kooperationspartner begleiten und unterstützen.
  • das FFT Düsseldorf für die Einladungen zum Besuch seiner Theaterproduktionen, den Möglichkeiten, mit Schauspielern ins Gespräch zu kommen, sowie der Vermittlung von professionellen Künstlern aus den Bereichen Ton/Sound und Rap
  • der LAG Jugendstil für die Zusammenarbeit im Bereich Poetry Slam und die Vermittlung der professionellen Poetry-Slammer
  • die Sparkasse Heinsberg, die das Projekt „Fotografie“ maßgeblich unterstützt hat

 

 

Unser herzliches Dankeschön geht natürlich an die Künstlerinnen und Künstler, die mit viel Engagement, Herzblut und all ihrer Professionalität die Arbeit mit den unterschiedlichen Schülergruppen gewagt und erfolgreich durchgeführt haben. Das sind (in den folgenden Bereichen):

  • Kunst aus Schrott: Willi Lemke (Maler, Skulpteur und Zeichner aus Würselen); er hat in diesem Jahr mit Kolleginnen und Kollegen des BKE einen Workshop durchgeführt, sodass diese die kreative Arbeit in Form von der Gestaltung von Skulpturen aus Schrott nun regelmäßig unterrichtlich einbinden und zu erstaunlichen Ergebnissen mit den Schülerinnen und Schülern gelangen.
  • Foto-Projekt: Jörg Meier und Iris Wolf
  • Poetry Slam: Marco Jonas Jahn und Markim Pause
  • Tanz-Workshop in Kooperation mit dem Dance Loft Aachen: Theano Makariou und Christine Schulze-Beiering
  • Rap/Graffiti: Kristof Mittelstädt (Musik) und Patrick Wapelhorst (Graffiti)

 

Darüber hinaus hat auch die Schule selbst viel tatkräftige Hilfe und Organisation aus den eigenen Reihen erhalten:

  • Die Hausmeister unserer Schule, die uns beim Auf-und Abbau und vielen organisatorischen Dingen engagiert unterstützen
  • Kultur-Abo BKE: Organisation des Abos und Kommunikation mit den ausbildungsbegleitenden Betrieben: Sascha Steiner
  • Schulband BKE: Sebastian Schade, der jedes Jahr mit einer neuen Gruppe von Schülern musikalische Experimente wagt und unsere Schule bei vielfältigen Veranstaltungen den musikalischen Rahmen verleiht
  • Steuergruppe KulturSpur: Annette Weichert, Sebastian Schade, Rebecca Bleilevens, Melanie Wahnemühl, Sascha Steiner

 

Und nicht zuletzt ist natürlich all denjenigen Schülerinnen und Schülern zu danken, die das Abenteuer Kultur mitgetragen und mit Leben gefüllt haben! Danke für den Mut, den sie bewiesen haben und dafür, dass sie uns an ihren Ergebnissen teilhaben lassen.